Balneo-physikalische Therapie

Neben der medikamentösen Behandlung kommt der Physiotherapie ein entscheidender Stellenwert zu, da sie frei von Nebenwirkungen ist und dabei von hoher therapeutischer Effizienz.

Therapeutische rehabilitative Möglichkeiten

Chronische Erkrankungen sind häufig verbunden mit einer Einschränkung  der physiologischen Funktionen in Form von Muskelverspannungen, Fehlhaltungen, Bewegungseinschränkungen oder gar Schmerzen. Durch die Maßnahmen unserer physikalischen Abteilung wirken wir diesen Einschränkungen entgegen.

Dabei setzen wir folgende Maßnahmen ein:

In der Einzeltherapie:

  • Krankengymnastik:
    • indikationsbezogene Krankengymnastik
    • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (Bobath,)
    • Manuelle Therapie
    • Atemtherapie bei Mukoviszidose und anderen chron. Lungenerkrankungen
    • Einzeltherapien im Bewegungsbad
    • Psychomotorische Therapie
    • Beckenbodentherapien bei Kindern mit anorektalen Fehlbildungen

  • Massagen und Lymphdrainagen:
    • Klassische Massage
    • Reflexzonentherapie
    • Massage nach Marnitz
    • Thoraxmassage
    • Colonmassage
    • Manuelle Lymphdrainage

  • Elektrophysikalische Therapie und Phototherapie:
    • Reizstromtherapie
    • Ultraschalltherapie
    • Simultanverfahren

  • Thermo-und Hydrotherapie:
    •  Kneipp-Anwendungen
    • Fangoparafinpackungen
    • Heißluft
    • Unterwasserdruckstrahlmassage (UWM),
    • Vollbäder mit med. Badezusätzen
    • Sauna

Ambulante Behandlungen in der Physiotherapie

Das Team der Physiotherapie bietet ein umfassendes Angebot an ambulanten Therapien auf Rezept (nach einer ärztlichen Verordnung) oder für Selbstzahler an.

Mögliche Verordnungen wären:

  • Klassische Massagetherapie (KMT) mit/ohne Wärmeanwendung,
  • Manuelle Therapie,
  • Manuelle Lymphdrainage,
  • Unterwasserdruckstrahlmassage,
  • Krankengymnastik (Einzelbehandlung),
  • Krankengymnastik im Bewegungsbad, 
  • Elektrotherapie und Ultraschalltherapie

Wir rechnen Ihr Rezept mit Ihrer Krankenkasse ab. Ihren gesetzlichen Eigenanteil und die Rezeptgebühr bezahlen Sie an uns.

Bitte beachten Sie, dass die Behandlung spätestens zehn Tage (sofern vom Arzt nicht anders verordnet) nach Ausstellung der Verordnung beginnen muss. Aus diesem Grund sollte Ihr Rezept bei Abgabe an unserer Therapieplanung nicht älter als sieben Tage sein.

Ansprechpartner vor Ort

Jenny Bluhm
Leitende Physiotherapeutin
Tel.: 03837550116
Email: j.bluhm@ifagesundheit.de